Über mich

Von klein auf lernte ich bei meiner Mutter Beate Lindenborn, die seit über 30 Jahren sehr erfolgreich ein Tanzstudio in Kiel führt, den orientalischen und indischen Tanz. Daher wusste ich schon schon sehr früh, dass ich Tänzerin und Tanzlehrerin werden möchte. Nebenbei erhielt ich natürlich auch Unterricht im Klassischen Ballett und Modernen Tanz. Nach dem Abitur ließ mich die Leidenschaft nicht los und somit entschied ich mich zur Ausbildung an der Lola Rogge Schule in Hamburg, wo ich 2013 meinen Abschluss zur staatlich geprüften Lehrerin für Tanz und tänzerischen Gymnastik machte. Mit diesem Abschluss habe ich das Wissen und die Fertigkeiten neben dem orientalischen und indischen Tanz u.a. auch Klassischen Tanz, Kindertanz und Modernen Tanz zu unterrichten. Nach abgeschlossener pädagogischer Ausbildung trieb es mich weiter und ich entschloss mich, noch ein weiteres Jahr mit Fortbildungen zu verbringen und ging hierfür an die Contemporary Dance School Hamburg. Dort erhielt einen tiefen Einblick in den zeitgenössischen Tanz und konnte durch das intensive Tanztraining und die wechselnden Dozenten meinen Horizont erweitern. Auf Grund der regelmäßigen Studien meiner Mutter im Bereich des klassisch indischen Tanzes (Kathak) in Indien habe ich  das Tanzstudio für 2 Jahre geleitet und arbeitete mit den Schülerinnen des Tanzstudios Saphir weiter. In London studierte ich von 2016-2017 am Trinity Laban Conservatoire for Music and Dance und erhielt dort mein Graduate Diploma in Dance Studies. Zurück  in Deutschland hatte ich die großartige Möglichkeit auf Kampnagel- Internationales Zentrum für schönere Künste bei dem Stück „Rito de Primavera“ von Jose Vidal zu performen. 

Nun gehe ich wieder meinen Lehrtätigkeiten nach und unterrichte in ganz Kiel an verschiedenen Tanzschulen und Sportvereinen.

Tanzstile und Angebot

Orientalischer Tanz

Der orientalische Tanz hat eine sehr alte Tradition, dessen Ursprünge hauptsächlich im mittleren Osten und Nordafrikas liegen. Diese Tanzform zeichnet sich durch geschmeidige, fließende und isolierte Bewegungen aus, sie ist sehr sinnlich und spielt mit der Schönheit der Bewegungen des Körpers. Dazu gehören geführte und schwungvolle Hüftbewegungen, grazile Hand- und Armbewegungen, genauso wie eine erdbezogene Beinarbeit.

Moderner indischer Tanz

Der indische Tanz zeichnet sich durch das Spiel mit der Mimik und den verschiedenen Handbewegungen aus. Diese Elemente werden im modernen indischen Tanz mit Elementen aus dem orientalischen Tanz, Hip Hop, Jazz und Modern Dance verbunden und es entstehen dadurch freudige und bunte Tänze.

Klassischer Tanz

Der Klassische Tanz ist gekennzeichnet durch die Ausdrehung der Beine, das Tanzen auf der (halben) Spitze mit gestreckten Beinen um die Illusion der Schwerelosigkeit hervorzurufen. Außerdem stehen ein aufrechter und starker Oberkörper und leichte- schwebende Armbewegungen im Vordergrund. Das klassische Training beginnt immer erst an der Stange, danach einem Mittelteil und zum Abschluss Bewegungsfolgen durch den Raum. Es wird viel Koordination, Kraft und Beweglichkeit gearbeitet.

Kindertanz

Kinder besitzen viel Fantasie und einen großen Spieltrieb. Dies wird genutzt um sie langsam an das Tanzen heran zuführen und um Beweglichkeit, Kreativität, Musikalität, Koordination und ein Bewusstsein für den eigenen Körper zu erlangen.

Moderner Tanz

Im Modernen Tanz sind die Menschen frei und können ihren natürlichen Bewegungen nachfühlen. Trotzdem wird die Tanztechnik nicht vernachlässigt, dazu gehört die Arbeit am Boden, genauso wie Schwung und Kontraktion. Auch wird viel Aufmerksamkeit auf einen freien Atemfluss gelegt um die Qualität der Bewegungen noch zu verstärken.

Tanzauftritte zu festlichen Gelegenheiten

Ob Hochzeit, Geburtstag, Weihnachtsfeier oder sonstige festliche Gelegenheiten, gerne stelle ich für Sie ein orientalisches oder indisches (natürlich geht auch beides) Tanzprogramm zusammen. Je nach Wunsch können Sie eine Solotänzerin oder die ganze Tanzgruppe Saphira buchen, die Länge und wie oft aufgetreten werden soll bestimmen Sie.